Uns anrufen

02266/470671
FindHof Opitz GbR
An der Sülz 61
51789 Lindlar (Brochhagen)

Alte Wunden schließen – Heimatverlust, Vertreibung und Flucht – Sa, 27.01.2018

Gemeinsames Ritual für und mit allen Betroffenen und Ihren Ahnen,
die ein solches Schicksal erleiden mussten

Immer wieder und immer häufiger spüren wir als Nachfolgegeneration von Heimatvertriebenen, dass die traumatischen Erfahrungen unserer Vorfahren in uns noch leidvoll wirken, selbst unsere Kinder davon noch belastet und behindert sind.

In einem gemeinsamen offenen Ritual möchten wir uns mit all jenen verbinden, die Haus und Hof verlassen mussten, ihr Hab und Gut verloren, ihrer Heimat und ihren Wurzeln entrissen wurden, von Familienangehörigen und Freunden auf immer getrennt wurden, unter schrecklichsten Bedingungen flüchteten, Vergewaltigungen, Kälte und Hunger ertrugen und zu Tausenden auf dieser Flucht starben.

Es ist an der Zeit, diese Schicksale zu würdigen und uns in liebevollem Erinnern mit unseren Ahnen zu verbinden.

Am Samstag, dem 27.Januar, wollen wir uns um 15 Uhr (gerne auch mit Kindern) in der Lichtwerkstatt des FindHof zusammenfinden. Bitte Fotos von den Ahnen mitbringen, oder Briefe oder andere kleine Erinnerungsstücke. (Am besten rückseitig mit Namen versehen!) Außerdem eine Kleinigkeit zu essen (vegetarisch) oder trinken, damit wir im Anschluss mit unseren Ahnen ein kleines Festmahl halten können.

Die Teilnahme am Ritual ist kostenlos, allerdings wird es eine Spendenbox geben, deren Inhalt abzüglich der Raumkosten einer Flüchtlings- Hilfsorganisation zur Verfügung gestellt wird, – denn das Leiden wiederholt sich und findet vor unserer Haustür statt!

In großer Erwartung und Vorfreude auf unser gemeinsames Tun
Judith Hecker